Insgesamt 21 durch einen Wegfall der Gewerbesteuer  besonders betroffene Bündnismitglieder wie A24, BISS, Caritas, Feierwerk, h-team u. a., deren Einrichtungen und Betriebe vor allem für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen einen wichtigen Beitrag zur deren Lebensbewältigung leisten,  klärten mit Plakaten, Ständen und publikumswirksamen Aktionen über die drohende Verödung der sozialen Landschaft der Landeshauptstadt auf. So trugen als Totengräber verkleidete Mitarbeiter der im „ Feierwerk“ eingebundenen "Südpolstation" in Neuperlach inmitten von Pleitegeiern symbolisch die Gewerbesteuer zu Grabe. Die Belegschaft von „Dynamo“, einem gemeinnützigen Reparaturbetrieb für Fahrräder, bastelte mit viel Kreativität aus alten Fahrradschläuchen „Finanzlöcher“ und legte diese vor ihrem Betrieb aus, andere Einrichtungen bauten Infostände vor ihren Geschäftsräumen auf und informierten im persönlichen Gespräch das Laufpublikum. Kleinere Einrichtungen und Betriebe, die aus Kostengründen bereits mit Minimalbesetzung zu arbeiten gezwungen sind, konnten sich nur durch Aushang der auf unserer Website abgebildeten Poster und Aushänge beteiligen. Einrichtungen, die aufgrund ihres Finanzierungsmodells beim Wegfall der Gewerbesteuer nicht unmittelbar in ihrer Existenz bedroht sind, beteiligten sich aus Gründen der Glaubwürdigkeit nicht direkt an der Aktion, wiesen jedoch darauf hin und erklärten sich mit den aktiven Aktionsteilnehmern solidarisch. Die angesprochenen BürgerInnen und Bürger, welche sich über die Gewerbesteuerproblematik aus vielerlei Gründen bisher noch nicht im Klaren gewesen waren, zeigten sich erstaunt und verärgert über die massiven finanziellen Auswirkungen der beabsichtigten Streichung dieser wichtigsten Einnahmequelle der Kommunen. Viele beklagten zu Recht, dass die in der Konsequenz zu erwartende Reduzierung bzw. völlige Einstellung/Schließung von Einrichtung und Betrieben eine spürbare Auswirkung auf das selbst in den vergangenen beiden Krisenjahren vorbildliche soziale Netz der Landeshauptstadt haben wird und zeigten sich mit der Finanzpolitik der Bundesregierung unzufrieden. Insofern war die Informations- und Aktionskampagne des Bündnisses ein voller Erfolg. Sinkende Umfragewerte der Regierungskoalition spiegeln die Unzufriedenheit der Wählerinnen und Wähler auch bundesweit wieder.

Das Bündnis wird sich nach der Sommerpause an dieser Stelle zur aktuellen Situation zurückmelden und weiterhin deutlich Stellung beziehen.  Münchnerinnen und Münchner, die beim Aktionstag nicht erreicht werden konnten, haben in dieser Zeit  die Möglichkeit, sich an unserer Onlineumfrage zur Gewerbesteuer zu beteiligen und im Kommentarbereich ihrer Meinung auch zu anderen, ihnen wichtigen Themen aus dem Sozialbereich unserer Stadt Ausdruck zu verleihen.

Wir wünschen allen BesucherInnen erholsame Sommerferien und freuen uns, Sie bald wieder auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.

Nachfolgend finden Sie Bilder von den Aktionen der über 200 Einrichtungen in München, die sich am Aktionstag RETTET DIE KOMMUNEN beteiligt haben (Bildergalerie wird laufend aktualisiert).

Münchner Sozial-Bündnis (63 Mitgl.)

  • <b>AG Buhlstrasse e.V.</b><div>München</div>
  • <b>Arbeiter-Samariter-Bund</b><div>München</div>
  • <b>Avanta München e.V.</b>
  • <b>Arbeiterwohlfahrt</b><div>Kreisverband München</div>
  • <b>Bund Dt. Kath. Jugend</b><div>Region München</div>
  • <b>BISS e.V.</b>
  • <b>Caritas</b><div>Region München</div>
  • <b>cba e.V.</b><div>München</div>
  • <b>CONDROBS München</b><div>Beschäftigungs-GmbH</div>
  • <b>Condrobs e.V.</b>
  • <b>Dt. Berufsverband</b><div>für Soziale Arbeit e.V.</div>
  • <b>diakonia</b><div>München</div>
  • <b>Diakonie Hasenbergl e.V.</b>
  • <b>Dynamo Fahrradservice Biss</b>
  • <b>Fachforum Freizeitstätten</b>
  • <b>Feierwerk München</b>
  • <b>FoeBE München</b>
  • <b>Frauenhilfe gGmbH</b>
  • <b>Frauennetz Muenchen</b>
  • <b>GEW</b><div>Die Bildungsgewerkschaft</div>
  • <b>H-Team e.V.</b>
  • <b>HPKJ</b><div>München</div>
  • <b>Initiative IsarCardS</b>
  • <b>Innere Mission</b><div>München</div>
  • <b>IN VIA</b>
  • <b>Isr. Kultusgemeinde</b><div>München und Oberbayern</div>
  • <b>KAB München</b><div>und Freising</div>
  • <b>Kath. Männerfürsorgeverein</b><div>München</div>
  • <b>Kath. Jugendsozialwerk</b><div>München e.V.</div>
  • <b>Kath. Jugendfürsorge</b><div>Erzdiözese Mün./Freis. e.V.</div>
  • <b>Kath. StiftungsFH</b><div>München</div>
  • <b>kda - Kirche+Arbeit</b><div>Ev.-Luth. Kirche Bayern</div>
  • <b>KiBeG</b>
  • <b>Kolpingwerk</b><div>DV Muenchen / Freising</div>
  • <b>Kontrapunkt</b><div>München</div>
  • <b>Kreisjugendring</b><div>München-Stadt</div>
  • <b>Kultur & Spielraum e.V.</b><div>München</div>
  • <b>Linshaender e.V.</b>
  • <b>Münchner AG</b><div>Arbeitsförderungsinitiativen</div>
  • <b>Münchner Arbeitslosenzentrum</b>
  • <b>Mieterverein München e.V.</b>
  • <b>Münchenstift gGmbH</b>
  • <b>Aids-Hilfe e.V.</b><div>München</div>
  • <b>Bündnis g. Depression</b><div>München</div>
  • <b>Münchner Trichter</b>
  • <b>Netzwerk Gesellschaftsethik</b>
  • <b>Neue Wege Jugendhilfe</b>
  • <b>Der Paritätische</b><div>Bezirksverband Oberbayern</div>
  • <b>Prop e.V.</b>
  • <b>Regenbogen Arbeit</b><div>gemeinnützige GmbH</div>
  • <b>REGSAM</b><div>Regionale soziale Arbeit München</div>
  • <b>Bay. Rotes Kreuz</b><div>Kreisverband München</div>
  • <b>Schule - Beruf e.V.</b><div>München</div>
  • <b>Selbsthilfezentrum München</b>
  • <b>Sozialdienst kath. Frauen</b>
  • <b>Sozialforum Muenchen</b>
  • <b>Sozialverband VdK</b><div>Kreisverband München</div>
  • <b>Ver.di</b><div>Bezirk München</div>
  • <b>Verein f. berufliche Integration</b>
  • <b>Verein f. Sozialarbeit</b><div>München</div>
  • <b>Stadtteilarbeit e.V.</b>
  • <b>Weißer Rabe</b><div>München</div>
  • <b>Wohnhilfe e.V.</b>

Andere Sozial-Bündnisse